zur Startseite
  • Jugendverbandorchester

     
  • Klassik

     
  • BigBand

     
  • Tag der Deutschen Einheit München








Neuigkeiten
17.11.2018, 20:26 Uhr | Übersicht | Druckansicht
Aller guten Dinge sind Drei: Blasmusikverband Vorspessart feiert sein 65-jähriges Jubiläum, das 25-jährige Bestehen des Sinfonischen Blasorchesters und seinen Präsidenten Peter Winter

Zur Feier seines dreifachen Jubiläums hatte der Blasmusikverband Vorspessart e. V. (BVV) zu einem Empfang ins Martinushaus in Aschaffenburg geladen. Unter den Gästen befanden sich politische Vertreter aus dem Bundestag sowie Landtag und Bezirkstag. Natürlich waren auch der Landrat und zahlreiche Bürgermeister und ehemalige Weggefährten von Präsidenten Peter Winter aus der Politik gekommen. Vizepräsident Frank Geibig konnte auch Vertreter der regionalen Wirtschaft, insbesondere die langjährigen Sponsoren des Verbandes und eine Vielzahl von Funktionären der Mitgliedsvereine begrüßen.

Foto
Aschaffenburg - In seiner Eröffnungsrede blickte der stellv. Präsident besonders auf das letzte Vierteljahrhundert zurück. Vor 25 Jahren wurde das Sinfonische Blasorchester Vorspessart (sbv) aus der Taufe gehoben, just zu dem Zeitpunkt als der Verband sein 40-jähriges Gründungsjubiläum feierte. Auf Vorschlag des damaligen langjährigen Präsidenten und Gründungsmitglieds Karl Herbig, der leider schon verstorben ist, wurde Peter Winter erstmals zum Präsidenten des BVV gewählt. Diese Funktion übt er mittlerweile seit 25 Jahren aus.

Der Landrat im Kreis Aschaffenburg, Prof. Dr. Ulrich Reuter, würdigte in seiner Laudatio den Blasmusikverband und seinen Präsidenten für seine Arbeit und die Erfolge bei der Aus- und Weiterbildung der Blasmusiker/ - innen und Dirigenten. In den vergangenen 25 Jahren wurden neben dem Sinfonischen Blasorchester zwei weitere Auswahlorchester gegründet: Das Jugendverbandsorchester und die Bigband Bibavon. Dabei ist es Peter Winter zu verdanken, dass immer wieder neue Köpfe für die ehrenamtliche Verbandstätigkeit gewonnen werden konnten. Das alles konnte natürlich nur mit der entsprechenden finanziellen Ausstattung der Laienmusik erfolgen, für die Peter Winter an diversen Stellen, auch in seiner Funktion als Präsident des Bayerischen Blasmusikverbandes und Haushaltspolitikers gesorgt hat.

Als Höhepunkt der Feierstunde kann sicherlich die Ehrung von Peter Winter angesehen werden. Vom Präsidenten der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV), Paul Lehrieder, MdB, wurde er mit der Gerhard-Weiser-Plakette ausgezeichnet. Es ist die höchste Anerkennung für Verdienste in der Musik, die der BDMV zu vergeben hat. Pro Jahr kann max. drei verdienten Persönlichkeiten diese Ehrung zuteilwerden. Paul Lehrieder würdigte das außerordentliche Engagement des Präsidenten, verbunden mit einem hohen Maß an Verantwortungsbewusstsein. „Er habe das aktive und vielfältige Verbandsleben gefördert und so einen wichtigen Beitrag für das Miteinander in unserer Gesellschaft geleistet.“

Nach Grußworten des Oberbürgermeisters und Vertretern bayerischer Musikverbände sowie eines Sponsors, bedankte sich Präsident Winter bei den Gästen für die gelungene Veranstaltung und die ihm erwiesene Ehrung. Ausdrücklich bedankte er sich bei seiner Familie und dem Präsidium für deren Unterstützung. Natürlich sei eine derartige Leistung nur im Team, d. h. in der Gemeinschaft, zu erreichen. Auch in Zukunft werde man sich für die Förderung von Kunst und Kultur, der Erhaltung der Blasmusik sowie der Pflege des damit verbundenen heimatlichen Brauchtums und der Förderung der Bläserjugend einsetzen. 

Die Gesellschaft war im Anschluss der Feierstunde noch zum Jubiläumskonzert des sbv in der benachbarten Stadthalle geladen. Dabei verzauberte das Orchester mit inspirierenden Werken sein zahlreich erschienenes Publikum und riss es mit dem letzten Stück vor Begeisterung zu Standing Ovations von den Stühlen.
Frank Geibig, Vizepräident des Blasmusikverbandes Vorspessart e. V.


© Blasmusikverband Vorspessart e. V.