zur Startseite
  • Jugendverbandorchester

     
  • Klassik

     
  • BigBand

     
  • Tag der Deutschen Einheit München








Neuigkeiten
20.01.2019, 17:00 Uhr | Doris Huhn (Main-Echo) Übersicht | Druckansicht
Voller Energie »auf hoher See«
Jahreskonzert: Jugendorchester des Blasmusikverbands Vorspessart vor 550 Gästen in der Räuschberghalle


Jahreskonzert:
Jugendorchester des Blasmusikverbands Vorspessart vor 550 Gästen in der Räuschberghalle 
Für den spä­ten Sonn­ta­gnach­mit­tag hat­te das Ju­gend­ver­band­s­or­ches­ter (JVO) des Blas­mu­sik­ver­ban­des Vor­spess­art (BVV) zum tra­di­tio­nel­len Jah­res­kon­zert ein­ge­la­den, und 550 Be­su­cher füll­ten rest­los die ge­s­tell­ten Stüh­le.



Foto
Alzenau-Hörstein - Jedes Jahr kann man aufs Neue gespannt sein, welches Motto das Konzert trägt, und mit »Auf hoher See« verwandelte sich der Veranstaltungsort selbst wahlweise in ein Piratenschiff, ein U-Boot oder Christoph Kolumbus' legendäres Schiff zur Entdeckung Amerikas aus dem Jahr 1492.

Die 51 jungen Leuten, die wegen der Akustik in diesem Jahr auf einer vorgezogenen Bühne agierten, waren von Dirigent Frank Elbert optimal auf den Tag der Tage vorbereitet worden. Keine Frage - das JVO bestätigte erneut, dass es ein ausgezeichnetes und das jüngste Aushängeschild des Blasmusikverbandes ist.

Insgesamt sieben Werke plus zwei Zugaben benötigte das JVO, um das Publikum ins Staunen, außer Atem oder zum Schwärmen zu bringen. Der Kreativität und der musikalischen Vielfältigkeit setzte das Thema keine Grenzen.

Mächtiges Piratenszenario

Zu Beginn erklang ein von John Glenesk Mortimer arrangiertes Medley aus Richard Wagners Oper »Der fliegende Holländer«, und das bedeutete den ersten Gänsehaut-Moment der Veranstaltung. Die bekannten Motive lieferten die jungen Leute perfekt ab. Das Liebesdrama an den Beginn des Jahreskonzerts zu stellen, erforderte Mut, wurde aber durch einen Riesenapplaus belohnt. In der Folge durchlebten und durchlitten die Zuhörer die Ereignisse auf dem ersten Piratenschiff (»The Rise of the Blackjack«) mit der Schiffsglocke im Einsatz und mächtigem Szenario beim Überfall. Kanonen knallten, Säbel rasselten und Menschen schrien - allein durch die Macht der geschickten Instrumentierung.

Kurze Beruhigung brachte das Medley »The Seafarer« von Haydn Wood, der abwechselnd fröhlich-schmissige Trinklieder wie »The drunken Sailor« oder melancholische Stücke in Gedanken an die Heimat intonierte. »The Legend of Maracaibo« von Jose Alberto Pina ließ eine energiegeladene Seeschlacht vom Stapel, bei dem kräftiger Schlagzeug- und Percussion-Einsatz für ordentlich Furore sorgte. Die Programmmusik von Pavel Stanek, »Die große Seefahrt 1492«, nutzte Kolumbus' Reise als Vorlage und präsentierte vom mittelalterlichen Gebet als Segensbitte an Gott bis zum dramatischen Aufzug eines Sturms ein eindrucksvolles Szenario, das erneut von zahlreichen Solisten glänzend untermalt wurde.

»Das Boot«

Zwei berühmte Film-Musiken schlossen den musikalischen Kreis. Neben Klaus Doldingers »Das Boot« mit einem dramatischen Kampf unter Wasser fuhr das JVO zu »Fluch der Karibik« noch einmal unter vollen Segeln auf das Meer hinaus und wurde nach der erfolgreichen Rückkehr sowie zwei Zugaben mit stehenden Ovationen belohnt.

Hintergrund

Volle Konzentration beim Jahreskonzert des Jugendorchester des Blasmusikverbands Vorspessart in der Hörsteiner Räuschberghalle.Foto:

Die rege Beteiligung an den Jugendmusiktagen hat der Blasmusikverband Vorspessart (BVV) im Jahr 2000 zum Anlass genommen, jungen und qualifizierten Musikerinnen und Musikern die Möglichkeit zu bieten, dauerhaft in einem größeren Orchester zu spielen. Dies war die Geburtsstunde des Jugendverbandsorchesters (JVO) des Blasmusikverbandes. Seither proben rund 50 talentierte Nachwuchsmusiker in etwa neun Proben und einem Probenwochenende für das große Jahreskonzert im Januar.

Die Voraussetzung, ein Mitglied im JVO zu werden, ist ein erfolgreich absolviertes silbernes Leistungsabzeichen sowie ein Vorspiel vor dem Dirigenten und dem Satzführer. Bewerbungen sind jederzeit willkommen. (Quelle: www.blasmusikverband-vorspessart.de). Kontakt: Teresa Albert, E-Mail: teresa.albert1991@googlemail.com. ()


© Blasmusikverband Vorspessart e. V.