zur Startseite
  • Jugendverbandorchester

     
  • Klassik

     
  • Tag der Deutschen Einheit München








Neuigkeiten
14.07.2020
Neue Informationen zum Laienmusizieren in Corona-Zeiten

Nachdem nicht jede Regelung in der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung sich sofort von selbst erklärt, haben wir einige Punkte mit dem für unseren Bereich zuständigen Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst geklärt:


03.07.2020
Pressemeldung zum „Wahnsinn des Tages“

Für große Aufregung sorgte heute eine Meldung, derzufolge die CSU und die Freien Wähler im Wirtschaftsausschuss des Bayerischen Landtags Blasmusik in Biergärten verboten hätten.

Fakt ist: Die Grünen hatten im Wirtschaftsausschuss den Antrag gestellt, „Kulturveranstaltungen im Gastro-Bereich, wie z.B. Blasmusik, Jazz oder Kabarett unter Einhaltung von Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen wieder zu ermöglichen“. Tatsächlich wurde dieser Antrag mit der Mehrheit der Stimmen abgelehnt. Aber nicht etwa, weil Blasmusik im Biergarten nicht erlaubt werden soll, sondern weil der Antrag unnötig ist, weil Blasmusik im Biergarten seit 15. Juni bereits wieder erlaubt ist!


01.07.2020
Foto
Aktuelle Informationen zum Laienmusizieren in Corona-Zeiten

Nachdem nicht jede Regelung in der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung sich sofort von selbst erklärt, haben wir einige Punkte mit dem für unseren Bereich zuständigen Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst geklärt:

 

01.07.2020
Foto
Hilfsprogramm für bayerische Laienmusikvereine startet am 1. Juli

Angekündigt wurde das Hilfsprogramm für Laienmusikvereine schon vor einigen Wochen auf einer Pressekonferenz durch Ministerpräsident Dr. Markus Söder und Wissenschaftsminister Bernd Sibler. Inzwischen wurden die Antrags- und Verteilungsmodalitäten festgelegt, sodass das Programm am 1. Juli starten kann. 

01.07.2020
Foto
Juli-Ausgabe der "Blasmusik in Bayern"

Gedruckt, kostenlos im Internet oder in der App: Die Juli-Ausgabe der „Blasmusik in Bayern“ ist da! In diesem Monat kommt Ihre Verbandszeitschrift mit einem besonders umfangreichen Szene- und Praxisteil, unter anderem mit einem Gastbeitrag des österreichischen Kolumnisten Alois Schöpf, einem Porträt des ungarischen Top-Trompeters Gábor Tarkövi, einer weiteren Notenvorstellung („Ouverture“ von Hubert Hoche) und einer weiteren Folge von „Qualitas Musicae“ von Landesdirigent Dr. Frank Elbert. Auch die „Marketing für Musikvereine“-Serie wird fortgeführt. Dazu gibt es viele Informationen und Berichte aus den Verbänden.

17.06.2020
Kunstschaffende atmen auf
Staatsregierung sendet richtiges Signal, aber von tatsächlicher Entspannung kann noch keine Rede sein

„Lockerungen im Kunst und Kulturbereich!“ Mit dieser Ankündigung sendet die Bayerische Staatsregierung ein Signal, das alle Kunstschaffenden aufatmen lässt. Die Probenarbeit kann unter Einhaltung der Hygienevorschriften im Profibereich wie in der Laienmusik wieder aufgenommen werden. Zudem sind ab 22. Juni Konzerte je nach Raum und Möglichkeiten mit bis zu 100 Besuchern im geschlossenen Raum (200 Besucher unter freiem Himmel) erlaubt.

05.06.2020
BMR fordert fachliche Untermauerung der staatlichen Verordnungen zum Musizieren in Bayern
Wiedereinstieg in das Musikleben: ein Stiefmutter-Konzept?

Als „Stiefmutter-Konzept“ empfinden die Laienverbände im Bayerischen Musikrat das Einstiegspapier der Staatsregierung aus der Pandemiekrise Covid 19. Dr. Thomas Goppel, Präsident des BMR:  „Was uns da nach wochenlangen Debatten ohne jede Beteiligung der Betroffenen vorgesetzt wird, zerstört bei den Chorverbänden mit immerhin 90.000 aktiven SängerInnen eine vierzigjährige Aufbauarbeit, weil sie wie kaum andere ein absolutes Einsatzverbot einhalten sollen. Die Bläser und andere Instrumentalisten müssen sich mit einer einwöchigen Probenzeit anfreunden, in der die Auflagen so gesetzt sind, dass letztlich nur im Freien trainiert werden kann.“ 

20.05.2020
Corona-Pandemie: Künstlerhilfsprogramm des bayerischen Kunstministeriums startet
Kunstminister Bernd Sibler: Online-Antragsstellung ab sofort möglich – finanzielle Nothilfe für freischaffende Künstlerinnen und Künstler – Topf von 140 Millionen Euro – Hotline unterstützt

Das Hilfsprogramm für freischaffende Künstlerinnen und Künstler ist jetzt online. Hier der Link zum Antrag:

https://www.stmwk.bayern.de/allgemein/meldung/6504/informationen-zum-neuen-hilfsprogramm-fuer-freischaffende-kuenstlerinnen-und-kuenstler-antragstellung-online-moeglich.html

Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst 

20.05.2020
Corona-Pandemie: Künstlerhilfsprogramm des bayerischen Kunstministeriums startet

Kunstminister Bernd Sibler: Online-Antragsstellung ab sofort möglich – finanzielle Nothilfe für freischaffende Künstlerinnen und Künstler – Topf von 140 Millionen Euro – Hotline unterstützt
 

Das Hilfsprogramm für freischaffende Künstlerinnen und Künstler ist jetzt online. Hier der Link zum Antrag:

https://www.stmwk.bayern.de/allgemein/meldung/6504/informationen-zum-neuen-hilfsprogramm-fuer-freischaffende-kuenstlerinnen-und-kuenstler-antragstellung-online-moeglich.html 
 

Hier geht es zur Mitteilung: Musikunterricht als EInzelunterricht (unter Bedingungen) wieder möglich


Schutzkonzept VBSM


14.05.2020
Foto
Offener Brief an Ministerpräsident Dr. Markus Söder

Nach dem Corona-Lockdown kommen die ersten Lockerungen. "Der Sport ist wieder mal dabei, die Kultur nicht!", das sind vielfach die Reaktionen unserer Mitglieder. Diese Äußerungen nehmen wir sehr ernst und haben uns deshalb direkt mit einem Offenen Brief an den Bayerischen Ministerpräsidenten gewandt:


© Blasmusikverband Vorspessart e. V.