zur Startseite
  • Jugendverbandorchester

     
  • Klassik

     
  • Tag der Deutschen Einheit München








Neuigkeiten
03.03.2020, 22:00 Uhr | Übersicht | Druckansicht
Landrat zum Ehrenmitglied ernannt
Blasmusikverband Vorspessart: Finanzlage weiterhin stabil


Keilberg: Wie seit Jahrzehnten üblich, hat der Blasmusikverband Vorspessart e. V. (BVV) am Samstag nach Aschermittwoch die Delegierten der Mitgliedsvereine zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Da das neue Probelokal des MV Keilberg e. V. noch nicht fertig gestellt ist, traf man sich 29.02.2020 im Sportheim des TSV 1925 Keilberg e. V. Nach dem Eröffnungsstück des hiesigen Musikvereins begrüßte Verbandspräsident Peter Winter die anwesenden Vereinsvertreter sowie die Ehrengäste und bat die Anwesenden sich zum Totengedenken zu erheben.

Foto
Ehrung des scheidenden Landrats
Als ehemaliger Klarinettist und späterer Vereinsvorsitzender des MV 1892 Kleinostheim e. V., hat Prof. Dr. Ulrich Reuter seine musikalischen Wurzeln in unserem Landkreis Aschaffenburg. Damit ergab es sich, dass er in seiner Funktion als Landrat die Laienmusik, insbesondere die Aufgaben des Blasmusikverbandes Vorspessart nach Kräften unterstützt hat, führte Präsident Winter in seiner Laudatio aus. Das Verbandspräsidium hatte daher einstimmig beschlossen, ihn zum Ehrenmitglied des BVV ernennen. Darüber hinaus erhielt er eben wegen der langjährigen Förderung der Mitgliedsvereine bzw. des Verbandes selbst die Ehrennadel des Bayerischen Blasmusikverbandes am Bande. 
In seinen Dankesworten bekannte der Landrat, dass ihm bei der Musik, gerade wenn Sie aus der Region von den eigenen Vereinen, insbesondere der Jugend vorgetragen werde, nicht nur die Ohren, sondern auch das Herz aufgehe. Er versprach dem Blasmusikverband, egal in welcher zukünftigen Funktion, immer gewogen zu bleiben. 
 
Wiederum erfolgreiches musikalisches Jahr
Nach dem Jubiläumsjahr 2018 war das abgelaufene Jahr auch von musikalischen Höhepunkten, regional und überregional geprägt gewesen:
 
So nahmen drei Musikvereine aus dem BVV am letztjährigen Bundesmusikfest in Osnabrück, das nur alle 6 Jahre von der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e. V. ausgerichtet wird, teil. Dabei habe man einen guten Eindruck im Emsland hinterlassen, führte Präsident Winter in seinem Bericht aus. 
 
Die Auswahlorchester des Blasmusikverbandes, das Sinfonische Blasorchester Vorspessart, das Jugendverbandsorchester und die Bigband Bibavon, hatten auf hohem musikalischen Niveau ihre jeweiligen Jahreskonzerte abgehalten und das zahlreich erschienene Publikum mit ihren Darbietungen erfreut. 
 
Es ist außergewöhnlich, dass ein so kleiner Musikverband wie der BVV seit Jahrzehnten drei Auswahlorchester unterhält. In diesem Jahr wird eine Jugendbigband installiert werden, die gewissermaßen den Nachwuchs für dieses Musikgenre des Verbandes bildet.
 
Beim Bayerischen Orchesterwettbewerb in Marktoberdorf konnte Bibavon in ihrer Kategorie diesen gewinnen und wird den Bayerischen Blasmusikverband beim Deutschen Orchesterwettbewerb vom 16. – 19.05.2020 in Bonn vertreten. 
 
Vom Präsidium, seinem Stellvertreter, Frank Geibig, sowie den Bezirksvorsitzenden, Gabriel Autz und Siegfried Bathon, wurden diverse Jahreskonzerte und zahlreichen Veranstaltungen der Mitgliedsvereine besucht, um insbesondere hier langjährig aktive Musiker/ -innen, Dirigenten und Vereinsfunktionäre auszuzeichnen, sowie Musikerleistungsabzeichen für bestandene Prüfungen zu überreichen.
 
Jugendarbeit gut organisiert
In der Bläserjugend des Verbandes konnte man sich laut dem stellvertretenden Verbandsjugendleiter, Stephan Noll, durch weitere Mitstreiter aus den Vereinen insgesamt breiter aufstellen, um die Aufgabenstellungen besser bewältigen zu können. 
Dies betrifft insbesondere die Durchführung der Musikerleistungsabzeichen in Silber und Bronze sowie des Jugendmusiktag, der im vergangenen in Kahl am Main stattfand und vom dortigen Musikverein mit organisiert wurde. Mit insgesamt 110 jugendlichen Musiker/- innen, verteilt auf zwei Orchester war er sehr gut frequentiert. 
Erstmals fuhr man mit 41 Jugendliche aus den Mitgliedsvereinen nach den bayerischen Sommerferien in den Europapark bei Rust. Derartige Veranstaltungen will man zukünftig wiederholen.
 
Verbandsdirigent Dr. Frank Elbert berichtete, dass es für das in 2021 geplante turnusmäßige Wertungsspiel bereits von einigen Vereinen Interesse gebe, da das in 2018 Organisierte eine bessere Beteiligung hätte vertagen können. Des Weiteren wird es dieses Jahr einen Wettbewerb auf Verbandsebene für Traditionelle Blasmusik geben, genannt „Cup der Blasmusik“. 
 
Vom 23. – 25.01.2020 hatte der Bayerische Rundfunk von den Orchestern der Melomania Obernau und der Feldkahler Musikanten sowie eines weiteren anderen Ensembles, Böhmischer Zauber, diverse Titel zur Ausstrahlung im digitalen Sender „BR Heimat“ in der Birkenhainer Halle in Albstadt aufgenommen.
 
Finanzlage solide
Der Blasmusikverband ist weiterhin liquide und es besteht ein entsprechendes Vermögenspolster, so dass man ohne Schwierigkeiten seinen satzungsmäßigen Aufgaben nachkommen, die Auswahlorchester unterhalten und die Mitgliedsvereine unterstützen kann. Allerdings überstieg die Ausgabenseite letztes Jahr deutlich die Einnahmen, was durch Aufwendungen des Vorjahres bedingt war, die erst 20219 zu Buche schlugen. 
Der Bayerische Blasmusikverband hat sich mit seinen Mitgliedsverbänden in 2019 medial neu aufgestellt. So gibt man seit Anfang des Jahres die Verbandszeitschrift selbst heraus. Des Weiteren wurde ein App entwickelt, um sich zeitgemäß dem digitalen Zeitalter anzupassen. Das alles ist natürlich mit Kosten verbunden, die zum Teil auf die Vereine umgelegt werden. 
Gleichzeitig wurde auch die Verwaltungskostenpauschale der Landesmittel des Freistaats auf 20 % angehoben, um zukünftig handlungsfähig zu bleiben. 
 
Ausblick
Am 05.04.2020 wird Bibavon Ihr Jahreskonzert im Martinhaus in AB zu Gehör bringen. Der Jugendmusiktag wird dieses Jahr am 03.10. ausgerichtet, wobei der Austragungsort noch nicht abschließend feststeht. 
Eine Woche später, am 10.10., wird der „Cup der Blasmusik“, der neue vorgenannte Wettbewerb für traditionelle Blasmusik, in der Festhalle in Kahl am Main ausgetragen.
Das Sinfonische Blasorchester am 14.11. in der Aschaffenburger Stadthalle konzertieren und Bibavon wird unter dem Motto „Swinging Chrismas“ am 22.12. dieses Jahr zum fünften Mail im Colos-Saal in Aschaffenburg auftreten. 
Weitere Informationen um Verbandsgeschehen und zu den Festen und Jubiläen der Mitgliedsvereine finden sich unter www.blasmusikverband-vorspessart.de. Frank Geibig, Vizepräident des Blasmusikverbandes Vorspessart e. V.

© Blasmusikverband Vorspessart e. V.