zur Startseite
  • Jugendverbandorchester

     
  • Klassik

     
  • Tag der Deutschen Einheit München


Cup der Blasmusik

⇐ zurück

Wettbewerbsregeln
1. Anmeldung
1.1.  Zum Wettbewerb sind nur Laienblasorchester/-kapellen zugelassen. Professionelle und semiprofessionelle Orchester sind nicht berechtigt am Wettbewerb teilzunehmen.

1.2. Über die Zulassung der Bewerber zum Wettbewerb entscheidet der Blasmusikverband Vorspessart e. V.

1.3. Die Anmeldung erfolgt verbindlich bis zum 30. April 2020 an den Blasmusikverband Vorspessart e. V. unter info@blasmusikverband-vorspessart.de oder postalisch an die Geschäftsstelle (Anje Elsesser, Kapellenstraße 5, 63831 Wiesen).

 

2. Auswahl der Werke
2.1.  Die Teilnehmer wählen ihre Werke selbst aus. Es gibt keine Vorschlagslisten oder Pflichtstücke.

2.2. Die Werke müssen aus dem traditionellen Bereich entnommen werden und können Märsche, Polkas oder Walzer sein.

2.3. Solostücke, Potpourris sowie Stücke mit Gesang sind nicht zugelassen.

2.4. Die Teilnehmer müssen drei Partituren der Werke bis zum 16.07.2020 an den Veranstalter senden.

2.5. Über die Zulassung der Werke entscheidet der Veranstalter.

3. Ablauf
3.1. Der Wettbewerb wird in zwei Runden ausgetragen.

3.2. In der Vorrunde trägt jeder Teilnehmer drei Werke vor.

3.3. Für das Finale qualifizieren sich die fünf punktbesten Orchester der Vorrunde.

In der Finalrunde trägt jeder qualifizierte Teilnehmer zwei Stücke vor. Diese können Werke aus der Vorrunde oder noch nicht im Wettbewerb vorgetragene Werke sein.

 4. Wertung
4.1.  Die Bewertung wird von mindestens drei anerkannten Experten durchgeführt.

Sie erfolgt geschlossen, und zwar unmittelbar nach Beendigung der vorgetragenen Kompositionen.

4.2.  Die Beurteilung der Vorträge erfolgt nach folgenden Kriterien:

1.                    Stimmung und Intonation

2.                    Rhythmik und Zusammenspiel

3.                    Technische Ausführung

4.                    Dynamische Differenzierung

5.                    Ton- und Klangqualität

6.                    Phrasierung und Artikulation

7.                    Tempo und Agogik

8.                    Klangausgleich und Registerbalance

9.                    Interpretation und Stilempfinden

10.                 Musikalischer Gesamteindruck

 

4.3.  Die Juroren vergeben pro Kriterium maximal 10 Punkte. Jedes vorgetragene Stück wird einzeln bewertet. Zur Ermittlung des Gesamtergebnisses wird die erreichte Punktzahl durch die Anzahl der gespielten Stücke sowie durch die Zahl der an der Wertung beteiligten Juroren geteilt. Die Endpunktzahl wird auf volle Punkte auf­ bzw. abgerundet. Mit dieser Endpunktzahl sind folgende Prädikate verknüpft:

                     100 bis 91 Punkte: mit ausgezeichnetem Erfolg

                     90 bis 81 Punkte: mit sehr gutem Erfolg

                     80 bis 71 Punkte: mit gutem Erfolg

                     70 bis 61 Punkte: mit Erfolg

                     60 bis 0 Punkte: teilgenommen

 

5.  Wettbewerbsergebnis
5.1.  Die Jury ermittelt durch Punktzahlen die Rangfolge der an der Vorrunde teilnehmenden Orchester und Formationen. Die fünf punktbesten Orchester sind für die Finalrunde qualifiziert.

5.2.    Nach Beendigung der Finalrunde wird eine Rangliste erstellt, aus der die Preisträger ersichtlich sind.

5.3.    Die Rangordnung der Preisträger ergibt sich aus den erreichten Punkten in der Finalrunde.

5.4.    Die drei Erstplatzierten erhalten folgende Geldpreise:

           1. Platz: 500 €

           2. Platz: 300 €

           3. Platz: 100 €

5.5.    Bei der Rangermittlung werden die Dezimalstellen weder auf- noch abgerundet.

5.6.    Die von der Jury getroffene Beurteilung ist endgültig und kann nicht angefochten werden.

 

© Blasmusikverband Vorspessart e. V.